Defender Nachfolger Design fertiggestellt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • neuer Defender

      Ich hab am Freitag bei einer Marktforschungsstudie mitgemacht, wo´s den NEUEN zu sehen gab.
      Der alte Defender verhält sich zum neuen so, wie der alte Mini zum neuen. Die Mafo bestand aus 3 Teilen: 1. Bewertung des neuen Defender im Vergleich zu Audi Q7, VW Touareg, Range Sport und Discovery Sport von außen und innen hinsichtlich Design/Ausstattung und Preis. Wahrscheinlich wollten die rausfinden, ob Defenderfahrer auch die "Premium"-Anmutung von den Vergleich-SUVs haben wollen. 2. fiktive Konfiguration unter Berücksichtigung versch. Parameter, wie Motor, Verbrauch, Ausstattungsniveau, Allrad mit/ohne Sperren oder gar kein 4WD, sowie Preis. 3. Gruppendiskussion bei der man am Schluss einen grenzwertigen Lifestyle-Werbespot sehen konnte und eine Preisliste mit versch. Modellen, angefangen beim 4-Zylinder für 45000,- bis zum V8 für über 80000,-€.


      Den neuen Defender gab es in drei Längen zu sehen, alle als Stationwagon.
    • Jetzt sach nich Du hattest nicht heimlich eine Handykamera dabei....bitte nich..... :supersad:

      Gruß
      AWo
      [: ]o=o[ :] SOS - Save old Series [:o]===[o:]
      Fahrer von Arnes Fahrer Fahrer, bevor Arne Fahrer wurde.
      Ein kluger Mann sagte einmal: "Die Freiheit der Meinungsäußerung beinhaltet auch die freie Meinungsbildung. So lange ich mir noch keine Meinung gebildet habe oder bilden musste, unterliegt der andere einer gewissen Neutralität und geniesst somit auch einen gewissen Schutz, z. B. dass ich ihn einfach in Ruhe lasse, wenn er mir nicht passt."
    • Batteur72 schrieb:

      Ich hab am Freitag bei einer Marktforschungsstudie mitgemacht, wo´s den NEUEN zu sehen gab.
      Der alte Defender verhält sich zum neuen so, wie der alte Mini zum neuen. Die Mafo bestand aus 3 Teilen: 1. Bewertung des neuen Defender im Vergleich zu Audi Q7, VW Touareg, Range Sport und Discovery Sport von außen und innen hinsichtlich Design/Ausstattung und Preis. Wahrscheinlich wollten die rausfinden, ob Defenderfahrer auch die "Premium"-Anmutung von den Vergleich-SUVs haben wollen. 2. fiktive Konfiguration unter Berücksichtigung versch. Parameter, wie Motor, Verbrauch, Ausstattungsniveau, Allrad mit/ohne Sperren oder gar kein 4WD, sowie Preis. 3. Gruppendiskussion bei der man am Schluss einen grenzwertigen Lifestyle-Werbespot sehen konnte und eine Preisliste mit versch. Modellen, angefangen beim 4-Zylinder für 45000,- bis zum V8 für über 80000,-€.


      Den neuen Defender gab es in drei Längen zu sehen, alle als Stationwagon.



      Wenn ich so lese was die alles wissen wollen, hat der Neue den Namen nicht mehr verdient. Wir dann wahrscheinlich eher ne Weichspülerversion 4x4 Light. Und die Preise :thumbdown:
      Die Bcuhstbaenrehenifloge in eneim Wort ist vllöig eagl :-)
    • UMW schrieb:

      Batteur72 schrieb:

      Ich hab am Freitag bei einer Marktforschungsstudie mitgemacht, wo´s den NEUEN zu sehen gab.
      Der alte Defender verhält sich zum neuen so, wie der alte Mini zum neuen. Die Mafo bestand aus 3 Teilen: 1. Bewertung des neuen Defender im Vergleich zu Audi Q7, VW Touareg, Range Sport und Discovery Sport von außen und innen hinsichtlich Design/Ausstattung und Preis. Wahrscheinlich wollten die rausfinden, ob Defenderfahrer auch die "Premium"-Anmutung von den Vergleich-SUVs haben wollen. 2. fiktive Konfiguration unter Berücksichtigung versch. Parameter, wie Motor, Verbrauch, Ausstattungsniveau, Allrad mit/ohne Sperren oder gar kein 4WD, sowie Preis. 3. Gruppendiskussion bei der man am Schluss einen grenzwertigen Lifestyle-Werbespot sehen konnte und eine Preisliste mit versch. Modellen, angefangen beim 4-Zylinder für 45000,- bis zum V8 für über 80000,-€.


      Den neuen Defender gab es in drei Längen zu sehen, alle als Stationwagon.



      Wenn ich so lese was die alles wissen wollen, hat der Neue den Namen nicht mehr verdient. Wir dann wahrscheinlich eher ne Weichspülerversion 4x4 Light. Und die Preise :thumbdown:

      +1 :facepalm:
      Light travels faster than sound...that's why people appear bright until they speak...
      Outpost Ireland
    • Schicki Micki mit beheizbarem Schminkspiegel und Fußnagelföhn.
      Ist wohl so ein Plattform-Mutant.
      Als Basis für ein Reisefahrzeug für längere Touren wohl eher weniger geeignet.

      Würde mich trotzdem nicht wundern, wenn der neue Absatzrekorde aufstellt. :wacko:

      Ich bleibe beim Alten. :thumbup:
      Gruß,

      Wanderbaustelle

      ---—---—---—---—---—---—---—---—---—---—---—---—---—---—---—---—---—---—---—---—-----—---—-—

      ... nur echt mit den Lüftungsklappen!
    • Tja, mal sehen, was das wird. Das Ursprüngliche wird dem Neuen sicherlich abgehen. Vielleicht fahren die zweigleisig, so wie es beim Mercedes G-Modell den "Professional" auf Militärbasis und die AMG-Blingabteilung gibt?!


      @AWo: Nein, ich konnte keine Geheimkamera reinschmuggeln….musste wie am Flughafen durch die Metalldetektorschleuse und eine Leibesvisitation über mich ergehen lassen :wacko:
    • Batteur72 schrieb:

      Tja, mal sehen, was das wird. Das Ursprüngliche wird dem Neuen sicherlich abgehen. Vielleicht fahren die zweigleisig, so wie es beim Mercedes G-Modell den "Professional" auf Militärbasis und die AMG-Blingabteilung gibt?!


      @AWo: Nein, ich konnte keine Geheimkamera reinschmuggeln….musste wie am Flughafen durch die Metalldetektorschleuse und eine Leibesvisitation über mich ergehen lassen :wacko:



      Den G Porf. gibt es z.Zt. nicht mehr. Produktion ist eingestellt. Evtl. 2016 gibt es eine Wiederaufnahme der Produktion, wenn genug vom Militär bestellt wird. Sonst eher Sense.
      Die Bcuhstbaenrehenifloge in eneim Wort ist vllöig eagl :-)
    • UMW schrieb:

      Batteur72 schrieb:

      Ich hab am Freitag bei einer Marktforschungsstudie mitgemacht, wo´s den NEUEN zu sehen gab.
      Der alte Defender verhält sich zum neuen so, wie der alte Mini zum neuen. Die Mafo bestand aus 3 Teilen: 1. Bewertung des neuen Defender im Vergleich zu Audi Q7, VW Touareg, Range Sport und Discovery Sport von außen und innen hinsichtlich Design/Ausstattung und Preis. Wahrscheinlich wollten die rausfinden, ob Defenderfahrer auch die "Premium"-Anmutung von den Vergleich-SUVs haben wollen. 2. fiktive Konfiguration unter Berücksichtigung versch. Parameter, wie Motor, Verbrauch, Ausstattungsniveau, Allrad mit/ohne Sperren oder gar kein 4WD, sowie Preis. 3. Gruppendiskussion bei der man am Schluss einen grenzwertigen Lifestyle-Werbespot sehen konnte und eine Preisliste mit versch. Modellen, angefangen beim 4-Zylinder für 45000,- bis zum V8 für über 80000,-€.


      Den neuen Defender gab es in drei Längen zu sehen, alle als Stationwagon.



      Wenn ich so lese was die alles wissen wollen, hat der Neue den Namen nicht mehr verdient. Wir dann wahrscheinlich eher ne Weichspülerversion 4x4 Light. Und die Preise :thumbdown:





      da werden meines erachtens äpfel mit kolrabi verglichen................ein DEFENDER hat absolut nix mit q7 oder touareg zutun..............das ist eine völlig andere baustelle.
      auch mit der hauseigenen ,,konkurenz,, disco und range sport hat er nix zutun..................die leute bei land rover sind auf vollig komischen drogen............... aber
      an deren gedankengängen kann man sowiso nix ändern.
      21GX56

      teile............ fwd-ebner.de/
      reifen......... reifenpfaff.de/
      PACKSACK .... tanimade.de/
    • wie sieht er nun aus?! Also meiner bescheidenen Meinung nach stellt der derzeitige Stand des Designs eine Mischung aus DC100 und dem Link von Mr.Confidence dar. Interessant waren Fotos mit UN-, bzw. Forstdienst-Look. Da kam schon klassisches Defenderfeeling (äußerlich) auf. ^^
    • Ich kann auch noch etwas Senf dazu beigeben:

      Es geht wohl bei ca. 45.000 € los und zwar mit einem 2 L Diesel in 2 Leistungsstufen. Die zweite Leistungsstufe ist so ca. 3.000 € teurer und hat dann 450 oder 540 Nm Drehmoment. Es wird dann jeweils ein 5 Sitzer mit Stahlrädern sein.
      Die deutlich teureren Modelle werden von einem 3 L Diesel befeuert, an einen Benziner kann ich mich nicht erinnern.

      Eine manuelle Schaltung habe ich auch nicht gesehen; alle Modelle bekommen eine 8-Gang Automatik.

      Die 7-Sitzer sind schon eine Zumutung und wie bei einem SUV über die hintere Sitzreihe erreichbar. Der Kofferaum ist für meinen Geschmack zu klein. Die Optionsliste ist entsprechend lang und durch viele elektronische Helferlein kann der Neue ergänzt werden. Alles wurde uns aber bestimmt nicht gezeigt.

      Das "T"-Modell in der großen Halle fand ich noch am ansprechensten und ähnlich dem Defender T4 war es ein Buckelhauber. Die anderen beiden Studien in den separaten Räumen haben mir nicht so sehr zugesagt. Insbesondere die Heckansicht war nicht schlüssig. LED Rücklicher hatten wohl alle.

      Gruss,
      Bernd