meine Grundsätze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Postmanpat schrieb:

      Und zusammen weg heisst zusammen zuhause , keine wird zuruck gelassen punkt
      :thumbsup:

      Norbert.N schrieb:

      nix ist spannender als einem Hinweis eines Einheimischen zu folgen
      das stimmt, aber immer wieder habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Touris aus Büchern mehr wissen als die Einheimischen. Die kennen ihre Sehenswürdigkeiten oft nicht, weil es für sie keine Sehenswürdigkeiten sind. Die erklären einen dann auch oft für durchgeknallt, weil man einen "schweren" Weg fahren möchte um zu einem Ort zu kommen wo nichts ist (aus denen Sicht) und versuchen einen zu überreden doch zum Ort XY zu fahren, wo doch schöne neue Gebäude gebaut wurden und viele Touris sind, ist doch viiiel schöner sagen sie und man kommt über eine gute Straße da hin … ;) Ist halt immer so eine Frage der Sichtweise….
    • Jak55 schrieb:

      Norbert.N schrieb:

      nix ist spannender als einem Hinweis eines Einheimischen zu folgen
      das stimmt, aber immer wieder habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Touris aus Büchern mehr wissen als die Einheimischen.

      ... - deshalb kaufe und lese ich ja vorher ein Reisehandbuch und informiere mich im Netz :)

      Jak55 schrieb:

      Die kennen ihre Sehenswürdigkeiten oft nicht, weil es für sie keine Sehenswürdigkeiten sind.

      ... - sicherlich hat nicht jeder Mensch den gleichen Informationsstand, aber, das ist ja das Spannende ;) - Beispiele findest Du z. B. in unserem Reisebericht Rumänien 20138)

      Jak55 schrieb:

      Die erklären einen dann auch oft für durchgeknallt, weil man einen "schweren" Weg fahren möchte um zu einem Ort zu kommen wo nichts ist (aus denen Sicht) und versuchen einen zu überreden doch zum Ort XY zu fahren, wo doch schöne neue Gebäude gebaut wurden und viele Touris sind, ist doch viiiel schöner sagen sie und man kommt über eine gute Straße da hin … ;) Ist halt immer so eine Frage der Sichtweise….

      ... - genau, es kommt auf die Lebenserfahrung und die Erwartungshaltung an - bestimmt haben wir Landyfahrer eine eigene Sicht auf einen Weg :D


      Viele Grüße vom Südrand vom Pott

      Norbert
      ... nach der Tour ist vor der Tour ...

      Hauptsache die Netze halten ;)

      Don't Worry ### Freedom is ...
    • Urlaub # Europa 2014 ff.

      ... - das Thema mal wieder hochholen :saint: --- 2014 war bezüglich Urlaub etwas mau :whistling: - der Reihe nach:

      • Ende Februar eine Woche Ost-Bayern (Oberfranken) - gute Mischung aus Wellness, Spannung und gemütlichem Zusammensitzen beim Sau-Grill-Fest
      • Über Christi Himmelfahrt eine Woche Süd-West-Polen - gute Mischung aus Spannung und gemütlichem Zusammensitzen bei der Polen-Challenge
      • Eine Woche Schweiz # ausgefallen, weil dem Reisebegleiter ein Pups quer saß :swear: - über ein halbes Jahr geplant und bereits losgefahren, plötzlich abgesagt - nein, keine plausiblen Gründe genannt - das Wetter könnte nicht optimal sein und es ist voraussichtlich teuer <X
      • Drei Wochen Nordafrika Mitfahrgelegenheit angeboten bekommen - erst gar nicht mit dem Thema beschäftigt, weil es nicht Europa ist :facepalm:
      • Im Sommer und Herbst wochenweise Eifel, Hunsrück, Taunus, Nord-Hessen und mehrfach Nordseeküste - mehr Wellness und sightseeing als offroad


      2015 begann mit der Polen-Challenge und dann kam es Schlag auf Schlag - hatte kaum Zeit mich vom Urlaub zu erholen ^^



      ... - das Jahr ist noch nicht rum ;)

      Wer also in nächster Zeit eine oder mehrere Woche(n) Zeit und Lust hat, etwas* mit mir zu unternehmen, melde sich bitte. Einige abhängig Beschäftigte müssen ja bald die Urlaubswochen für nächstes Jahr fixieren - langfristige Planungen haben auch ihren Reiz :thumbup:


      Viele Grüße vom Südrand vom Pott

      Norbert

      *grob in Beitrag #1 beschrieben - Ergänzung: bei Außentemperaturen > 25° C finde ich eine mehrstündige Siesta gut :thumbsup:
      ... nach der Tour ist vor der Tour ...

      Hauptsache die Netze halten ;)

      Don't Worry ### Freedom is ...
    • Hallo Norbert,

      warum so Europa fixiert? Du hast doch Zeit?

      Vielleicht treibts dich nach Rumänien doch mal Richtung Kaukasus, Armenien, Georgien.....
      Auch die Türkei ist sehr lohnenswert, habe bei Blacklandy mal ein paar Bilder von meiner Tour bis nach Eriwan reingestellt.
      Grüsse

      Bernie
    • Bernie schrieb:

      warum so Europa fixiert? Du hast doch Zeit?
      Hallo Bernie,

      jau, Zeit habe ich bis zum Lebensende ;) --- aber, mit dem Landy bin ich auf Europa beschränkt, da mir die mit angemessenem Aufwand zu erreichenden Ziele nicht zusagen. Nord-Amerika gefällt mir, aber, macht mit meinen Landys nicht viel Sinn (wenn die die überhaupt einen rein lassen). Schon in Europa gibt es Staaten, in denen es krieselt - muss ich nicht haben :supersad: . Komme schon mit der Kultur und Mentalität der Süd-Europäer nicht so locker klar. Aber, no risk no fun :huh: --- besonders schrecken mich Berichte über Behördenwillkür ab. Schon an den Grenzen, die ich überquert habe um nach Albanien zu kommen, stieg mein Adrenalinspiegel.

      Ich finde es bedenklich, dass Menschen sich auf Malle besser auskennen als in dem eigenen Wohnort :whistling: - für mich gibt es selbst in Deutschland noch so viel zu entdecken :saint: - selten fahre ich über die Ruhr, noch seltener über den Weißwurstäquator und, wie oft besuche ich unsere direkten Nachbarländer :/


      Viele Grüße vom sonnigen Südrand vom Pott

      Norbert
      ... nach der Tour ist vor der Tour ...

      Hauptsache die Netze halten ;)

      Don't Worry ### Freedom is ...
    • Norbert.N schrieb:

      Nord-Amerika gefällt mir, aber, macht mit meinen Landys nicht viel Sinn (wenn die die überhaupt einen rein lassen).

      Du musst in Nordamerika nur weit genug fahren, dann kannst Du aus der "Ersparnis" der günstigen Kraftstoffkosten die Fähre bezahlen :facepalm: (Wenn nur nicht die Versicherung wäre :really: ). Mietfahrzeuge sind relativ günstig.
    • Jak55 schrieb:

      Norbert.N schrieb:

      Nord-Amerika gefällt mir, aber, macht mit meinen Landys nicht viel Sinn (wenn die die überhaupt einen rein lassen).
      Du musst in Nordamerika nur weit genug fahren, dann kannst Du aus der "Ersparnis" der günstigen Kraftstoffkosten die Fähre bezahlen :facepalm:
      ... - noch eine Art sich das schönzurechnen :thumbup: - aber, lassen die einen Td5 überhaupt rein und auf die Straße?

      ... - vor 40 Jahren hab ich davon geträumt, in US-NY einen V8 zu kaufen und bis US-CA zu fahren - dort verkaufen / verschrotten :saint: --- vor 15 Jahren träumte ich davon, in CA-NS ein Wohnmobil anzumieten und bis CA-BC zu fahren. Vor 8 Jahren war ich mit einem Nissan Pathfinder in US-WA unterwegs (hab dort Verwandtschaft) - aber, da ich bereits das Reisen mit dem Landy begonnen hatte, kam nicht die rechte Freude auf ;) .


      Viele Grüße vom Südrand vom Pott

      Norbert
      ... nach der Tour ist vor der Tour ...

      Hauptsache die Netze halten ;)

      Don't Worry ### Freedom is ...
    • Norbert.N schrieb:

      ... - noch eine Art sich das schönzurechnen - aber, lassen die einen Td5 überhaupt rein und auf die Straße?
      aber sicher doch... stürmisch heute, da hängen sogar die Fahnen auf Halbmast ...



      TD5 älter 15 Jahre kannst Du importieren, also nach Benutzung verkaufen und die Frachtkosten vermutlich sogar wieder rein holen. Grundsätzlich darf ein ausländisches Fahrzeug für ein Jahr innerhalb CA/USA/Mexico bleiben. Versicherung ist jedoch extrem teuer für ausländische Fahrzeuge mit ausländischen Fahrern... kostet für ein halbes Jahr etwas mehr als die einfache Schiffsreise. Da gibts nicht so viele die das anbieten und die KFZ-Versicherung ist sowieso schon nicht sehr günstig.
    • ... - wer einmal eine Fotomontage veröffentlicht dem glaubt man nicht ...

      Bitte Nord-Amerika nicht weiter in diesem Thema verfolgen - ich tue es nicht, auch nicht in der Realität.

      Mir geht es um landytypische Urlaube in Europa, möglichst eine gesunde Mischung aus Sightseeing, Entspannung (darf auch Wellness sein :saint: ) und a bisserl Abenteuer - hinterher ist man schlauer 8) . Wer hat Zeit und Lust?



      Viele Grüße vom Südrand vom Pott

      Norbert

      ... ...
      ... nach der Tour ist vor der Tour ...

      Hauptsache die Netze halten ;)

      Don't Worry ### Freedom is ...
    • Norbert.N schrieb:

      Mir geht es um landytypische Urlaube in Europa, möglichst eine gesunde Mischung aus Sightseeing, Entspannung (darf auch Wellness sein :saint: ) und a bisserl Abenteuer - hinterher ist man schlauer 8) . Wer hat Zeit und Lust?
      ... - das Thema mal wieder hoch holen ;) - wer hat Zeit und Lust?


      Viele Grüße vom Südrand vom Pott

      Norbert

      ps. ich kann auch ohne Landy Urlaub genießen, aber, darum soll es hier nicht gehen :saint:

      ... nach der Tour ist vor der Tour ...

      Hauptsache die Netze halten ;)

      Don't Worry ### Freedom is ...
    • Ich habe vor in 2017 über die Alpen zu fahren. Eher die westlichen... Da ich in Italien aufgewachsen bin, spreche ich fließend Italienisch. Ich habe auch schon nach geführten Touren geschaut, bin aber zur Zeit eher beim Gedanken, selbst zu fahren. Allerdings gibt es bei mir noch viele Unbekannte, so dass ich mich terminlich noch nicht festlegen kann/will.
      1. Landyausbau fängt gerade erst an...
      2. Will meine Angebetete mit oder nicht?
      3. Wann ist die beste Zeit dafür?
      4. Habsch noch kein Infomaterial besorgt.
      5. Ganz allein ist vielleicht als Neuling ein wenig riskant...

      Außer der Willensbekundung muss der Rest noch erledigt werden :rolleyes:
      ländliche Grüße 8o
      Norbert

      bevor ich mich uffresch, isses mir lieber egal 8)
    • Guckst Du hier. Das war im Juni, zu früh. Besser ist es im August/September:

      landypedia.de/index.php/Franz%C3%B6sische_Alpen

      Gruß
      AWo
      [: ]o=o[ :] SOS - Save old Series [:o]===[o:]
      Fahrer von Arnes Fahrer Fahrer, bevor Arne Fahrer wurde.
      Ein kluger Mann sagte einmal: "Die Freiheit der Meinungsäußerung beinhaltet auch die freie Meinungsbildung. So lange ich mir noch keine Meinung gebildet habe oder bilden musste, unterliegt der andere einer gewissen Neutralität und geniesst somit auch einen gewissen Schutz, z. B. dass ich ihn einfach in Ruhe lasse, wenn er mir nicht passt."
    • Varesotto schrieb:

      Ich habe vor in 2017 über die Alpen zu fahren. Eher die westlichen...

      Außer der Willensbekundung muss der Rest noch erledigt werden :rolleyes:
      Hallo Norbert,

      meine Alpen-Erfahrungen sind in Beitrag 1 verlinkt - lang ist es her :saint: --- veraltetes Kartenmaterial habe ich, Reiseführer auch ... - denke, so viel wird sich nicht verändert haben :) - würde mich freuen 8)


      Viele Grüße vom Südrand vom Pott

      Norbert

      ps. Landy muss nicht ausgebaut sein - Bodenzelt (mit Feldbett) ist relativ bequem


      ... nach der Tour ist vor der Tour ...

      Hauptsache die Netze halten ;)

      Don't Worry ### Freedom is ...
    • Danke, ich habe mal auf euren Seiten und Forenbeiträgen gestöbert :thumbup: vielen Dank schonmal an alle, die ihre Erfahrungen so bereitwillig im Netz teilen.

      Als erstes wird die von Norbert verlinkte Alpenbibel bestellt. Dann muss ich mal schauen, ob die GPS Koordinaten auch im TomTom angezeigt werden.
      Grobe Terminplanung: August 2017, Dauer ca. 7 Tage. Offen ist noch, ob anschließend noch Urlaub am Meer oder einer der Laghi gemacht wird.

      Ich werde noch viel lesen und stöbern 8o ^^
      ländliche Grüße 8o
      Norbert

      bevor ich mich uffresch, isses mir lieber egal 8)
    • Varesotto schrieb:

      Ich habe vor in 2017 über die Alpen zu fahren. Eher die westlichen... Da ich in Italien aufgewachsen bin, spreche ich fließend Italienisch. Ich habe auch schon nach geführten Touren geschaut, bin aber

      Hallo Varesotto,
      wir sind dieses Jahr in den Westalpen auf einer geführten Tour gewesen und haben auch einiges auf eigene Faust unternommen. Unter Burghausdorp.de haben wir unseren Reisebericht. Nächstes Jahr wollen wir im Juli wieder in die Westalpen. Uns hat der Denzel Alpenatlas und auch die ADAC Karten gut geholfen. Einen Teil unserer Route haben wir mit Locus navigiert.
    • Varesotto schrieb:

      Ich habe vor in 2017 über die Alpen zu fahren. Eher die westlichen... Da ich in Italien aufgewachsen bin, spreche ich fließend Italienisch. Ich habe auch schon nach geführten Touren geschaut, bin aber zur Zeit eher beim Gedanken, selbst zu fahren. Allerdings gibt es bei mir noch viele Unbekannte, so dass ich mich terminlich noch nicht festlegen kann/will.
      1. Landyausbau fängt gerade erst an...
      2. Will meine Angebetete mit oder nicht?
      3. Wann ist die beste Zeit dafür?
      4. Habsch noch kein Infomaterial besorgt.
      5. Ganz allein ist vielleicht als Neuling ein wenig riskant...

      Außer der Willensbekundung muss der Rest noch erledigt werden :rolleyes:
      alpenrouten.de/

      bekannt?

      Quasi der Denzel online
      Die Bcuhstbaenrehenifloge in eneim Wort ist vllöig eagl :-)
    • Danke @UMW den kannte ich noch nicht :thumbup: bin zur Zeit viel am lesen (Landypedia, Wikipedia, und versch. Blogs) Ich bin mir noch unsicher, ob ich den Colle Sommeillier gleich beim erstem mal fahren soll, weil da heißt es: "nur für erfahrene Fahrer". Da ich vorhabe, öfters in die Alpen zu fahren, fange ich vielleicht mit etwas Leichterem an... ?( und heb mir die Herausforderungen auf...
      Aber je mehr ich lese, desto größer wird die Sehnsucht 8o :crylaugh:

      ...übrigens kann TomTom auch GPS-Koordinaten :thumbup: sollte für den Anfang reichen. Der Denzel ist auch schon unterwegs 8)

      ...achja, die Angebetete möchte mit :thumbsup:
      ländliche Grüße 8o
      Norbert

      bevor ich mich uffresch, isses mir lieber egal 8)
    • Varesotto schrieb:

      ... Ich bin mir noch unsicher, ob ich den Colle Sommeillier gleich beim erstem mal fahren soll, weil da heißt es: "nur für erfahrene Fahrer". ..
      Die einzige Herausforderung ist, dass du in manchen Serpentinen nicht auf ein Mal rumkommst. Und man sollte auch ein paar Meter geradeaus rückwärts fahren können. Ansonsten bietet der wunderschöne Sommellier keine größeren fahrerischen Herausforderungen. Ein bisschen Schwindelfreiheit bei Fahrer und Beifahrer für die Alpen grundvorausgesetzt...
      Gruß, Tom.