meine Grundsätze

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • meine Grundsätze

      Hallo zusammen,

      hatte meine Grundsätze beim Thema "Pyrenäen 2013" gepostet und damit sind wir vom eigentlichen Thema abgekommen - sorry :embarrassed: - deshalb hier noch mal, etwas ergänzt ;)

      Vor vielen Jahren hab ich am Heide-Adventure teilgenommen - meine erste Offroad-Roadbook-Tour. Begeisterung mischte sich mit Störgefühlen - Hektiker gibt es überall :seriously: und Organisation kann nicht Jeder :really: . Bevor ich noch mehr Geld investiere und von der Planung und der Laune eines selbsternannten Scouts abhängig bin, hatte ich mich entschlossen, selber den nächsten Kurzurlaub zu organisieren ;) . Damit meine ich, das Buch "Frankreichs Alpen" (ja, das gab es damals noch aus Papier) von Theo Gerstel zu kaufen und es meinem Vetter in die Hand zu drücken :crylaugh: . Sicherlich haben wir die eine oder andere Offroad-Nettigkeit nicht erlebt, die Teilnehmer der professionellen Alpenüberquerung auf dem Plan hatten, aber, in Summe hatten wir mehr gesehen und erlebt als erwartet.

      Mit dem Buch "Spaniens Pyrenäen" von Theo Gerstl war ich dann mit anderen Landyanern unterwegs - die Kombination aus Reisebericht und Roadbook hat mich begeistert, wobei ich als Fahrer mit der Navigation eher wenig zu tun habe ;) . Im gleichen Jahr noch mal in die Alpen und im Jahr darauf noch einmal - und ich bin mit Sicherheit immer noch nicht alle interessanten Straßen gefahren. Habe mir die Alpenbibel von Denzel gekauft und habe nun Streckenvorschläge ohne Ende :) .

      Über fast jede Ecke dieser Welt gibt es Reiseführer - viele haben über 500 Seiten dicht mit Infos bedruckt. Mein Lieblingsverlag ist der Michael Müller, aber auch Reise Know-How und Marco Polo und all die Mitbewerber bieten in einem Büchlein mehr interessante Ziele einer Region, als dass man die in einem Urlaub "abarbeiten" kann. In letzter Zeit setzte ich mich lange vor der Tour in Ruhe hin und überlege, was für mich interessant sein könnte und markiere mir das auf einer Papierkarte - ja, ich bin so ein Klassiker :rolleyes: . Die Punkte verbinde ich nur ganz grob gedanklich - das überlasse ich vor Ort meinem Nüvi mit der Option "kürzeste Strecke" :thumbup: , oder, wenn ich Detailkarten (bevorzugt für Wanderer oder Fahrradfahrer) bekommen kann, dann schaue ich schon mal nach einer Abkürzung 8) . Habe mir auch über OSM Mountenbike-Karten auf mein Laptop gezogen und dort etwas geplant und die ermittelten Koordinaten dem Nüvi gesagt - leider verliere ich unterwegs damit die Übersicht :facepalm: .

      Es ist natürlich ein Unterschied, ob man allein oder in einer Gruppe unterwegs ist. Bezüglich der Touristen-Ziele - ja, ich finde, wenn man ein Land bereist, sollte man sich auch etwas "typisches" oder "besonderes" anschauen, nicht nur tagelang durch das Gelände brechen - ein Grundsatz: von den typischen Sehenswürdigkeiten einer Region reicht mir jeweils eine, also, wenn vorhanden, eine Kirche, ein Kloster, ein Schloss, eine Burg, ein Herrenhaus, ein Heimatmuseum, ein Wasserfall, ein See, ein Pass - nein, es dürfen auch mehrere sein :hey: , aber, es darf die Entspannung nicht auf der Strecke bleiben und genügend Zeit, um einfach auf Nebenstrecken durch die Gegend zu dümpeln oder Pausen zu machen wo es gerade gefällt. Lieber verzichte ich auf ein (oder mehrere) gesteckte(s) Ziel(e), aber vermeide Stress - vielleicht fahre ich in einigen Jahre wieder in die Ecke und dann steht es wieder auf dem Plan :) . Es gibt Menschen, die fahren lieber der Nase nach - das ist nicht mein Ding, denn, ich musste feststellen, dass ich schon an vielen Sehenswürdigkeiten vorbeigefahren bin, weil ich nicht wusste, dass ich nur wenige Meter davon entfernt war - oder sogar was gesehen hatte, aber die Bedeutung nicht kannte :( . Eine professionell geführte Tour, bei der ich keinen Einfluss auf die Streckenführung und das Zeitmanagement habe, is nix für mich. Bei privat organisierten Touren schließe ich mich gern still an :) oder, wenn gewünscht, bringe ich mich auch in die Planung ein - hab schon mal in der Planungsphase gemerkt, dass die Chemie nicht stimmt und habe mich ausgeklinkt.

      Hier noch einige links zu meinen Fotostrecken der letzten Jahre:

      Norwegen

      Rumänien I

      Schottland

      Rumänien II


      Wenn Ihr einen Begleiter auf einer Tour sucht, tickert mich an - beteilige mich auch gern an der Planung 8) - oder sagt mir in welche Ecke Ihr wollt und ich schaue mal - achja, meine Einschränkung: Europa :thumbsup: ... und wenn einer der Tourteilnehmer die Landessprache spricht fühle ich mich deutlich entspannter :thumbup:


      Viele Grüße vom Südrand vom Pott

      Norbert
      ... nach der Tour ist vor der Tour ...

      Hauptsache die Netze halten ;)

      Don't Worry ### Freedom is ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Norbert.N () aus folgendem Grund: noch eine Rechtschreibkorrektur

    • Hallo Peter,

      kein Scherz - hatte noch nie einen 8o ... was aber noch in meinem Regal steht (ältere Ausgaben) ARAL und ARAL 8) - aber immer nur die Versionen für Deutschland :rolleyes: ... - und für den Landy empfehle ich ARAL :D - dem Td5 soll es ja auch gut gehen :thumbup:

      Du warst doch dabei als ich unauffällig hinter der Gruppe her gefahren bin - damals (Rumänien I) hatte ich keine Ahnung was mich erwartet, nur bei Wikipedia einige Stunden gesurft. Ähnlich ging es mir auf einer der vielen Skandinavien-Touren (Norwegen) - da hatte ich zwar Reiseführer und Topo-Karte, aber keine Ahnung wo Stephan uns hin führt - ich kann auch genießen, mich einfach führen zu lassen ;)


      Viele Grüße vom Südrand vom Pott

      Norbert

      wenn ich mal hinter Dir stehe werden Deine Ohren gerubbelt :sleeping:
      ... nach der Tour ist vor der Tour ...

      Hauptsache die Netze halten ;)

      Don't Worry ### Freedom is ...
    • Norbert.N schrieb:

      Wenn Ihr einen Begleiter auf einer Tour sucht, tickert mich an - beteilige mich auch gern an der Planung 8) - oder sagt mir in welche Ecke Ihr wollt und ich schaue mal - achja, meine Einschränkung: Europa :thumbsup: ... und wenn einer der Tourteilnehmer die Landessprache spricht fühle ich mich deutlich entspannter :thumbup:


      ... - vielleicht sollten wir es erst mal mit Deutschen Ländern südlich des Weisswurst-Äquators versuchen, oder südlich der Ruhr :hey: ... - schon im Raum Düsseldorf / Köln sprechen Aborigines manchmal "für mich" unverständlich 8o

      Für 2014 hab ich noch keine konkreten Pläne, nur über Pfingsten bin ich in Südpolen ...


      Viele Grüße vom Südrand vom Pott

      Norbert
      ... nach der Tour ist vor der Tour ...

      Hauptsache die Netze halten ;)

      Don't Worry ### Freedom is ...
    • Norbert.N schrieb:

      Norbert.N schrieb:

      Wenn Ihr einen Begleiter auf einer Tour sucht, tickert mich an - beteilige mich auch gern an der Planung 8) - oder sagt mir in welche Ecke Ihr wollt und ich schaue mal - achja, meine Einschränkung: Europa :thumbsup: ... und wenn einer der Tourteilnehmer die Landessprache spricht fühle ich mich deutlich entspannter :thumbup:


      ... - vielleicht sollten wir es erst mal mit Deutschen Ländern südlich des Weisswurst-Äquators versuchen, oder südlich der Ruhr :hey: ... - schon im Raum Düsseldorf / Köln sprechen Aborigines manchmal "für mich" unverständlich 8o

      Für 2014 hab ich noch keine konkreten Pläne, nur über Pfingsten bin ich in Südpolen ...


      Viele Grüße vom Südrand vom Pott

      Norbert
      Wie waere es mal mit Suedspanien / Andalusien
      Ich koennte dir hier eine Menge On und Offroad zeigen
      Und die Landessprache spreche ich auch ;)


      Grusse aus Randalusien,
      Klaus


      Zu alt um jung zu sterben
      landroverserie.jimdo.com/
    • Ich wäre ja schon geneigt....

      Gruß
      AWo
      [: ]o=o[ :] SOS - Save old Series [:o]===[o:]
      Fahrer von Arnes Fahrer Fahrer, bevor Arne Fahrer wurde.
      Zur Meinungsinflation: Man muss nicht zu allem eine Meinung haben. Man muss keine schnelle Meinung haben. Man muss schon gar nicht eine schnelle Meinung zu komplexen Themen haben. Es ist intelligent auch mal keine Meinung zu haben.
    • Urlaub 2014 ff.

      Hallo Landyfriends,

      gestern beim Stammtisch Düsseldorf wurde ich darauf hingewiesen, dass der Eindruck entstanden ist, ich suche "nur" Reisebegleitung(en) um den Klaus (aka El Aleman) in Südspanien / Andalusien zu besuchen. Dies ist ein Missverständnis 8| - ich würde gern mit anderen netten Menschen landytypische Urlaube in Europa verbringen :) - geteilte Freude ist doppelte Freude und "fahre nie allein ins Gelände" 8).


      Viele Grüße vom Südrand vom Pott

      Norbert
      ... nach der Tour ist vor der Tour ...

      Hauptsache die Netze halten ;)

      Don't Worry ### Freedom is ...
    • Norbert.N schrieb:

      Es gibt Menschen, die fahren lieber der Nase nach - das ist nicht mein Ding, denn, ich musste feststellen, dass ich schon an vielen Sehenswürdigkeiten vorbeigefahren bin, weil ich nicht wusste, dass ich nur wenige Meter davon entfernt war - oder sogar was gesehen hatte, aber die Bedeutung nicht kannte .
      geplant finde ich unschön, der Alltag in Deutschland heißt "alles bis zum letzten Detail durchplanen, das brauche ich im Urlaub nicht". Die Folgen sind exakt wie Du schreibst, an den Sehenswürdigkeiten fahre ich vorbei, das stelle ich immer erst hinterher fest. Oder ich stehe drauf und weiß es nicht das es eine tolle Sehenswürdigkeit ist :facepalm: Aber mich interessieren die sogenannten Sehenswürdigkeiten meistens auch überhaupt nicht, ich mag Natur, mir reichen schon schöne Wolkenformationen. Am Abend überlege ich dann in welche Richtung ich denn wohl am nächsten Tag weiter fahre. Man möchte positive Erinnerungen behalten, das sind dann meistens irgendwelche zufälligen besonderen Ereignisse, die ich geplant so nicht hätte. Allerdings sind Reisen mit Frau dann doch mit einer gewissen Vorplanung (grobe Ziele unter Berücksichtigung der Katalogsehenswürdigkeiten), denn die kann sich nicht alleine an Bäumen und Wolken erfreuen :whistling:

      El Aleman schrieb:

      Wie waere es mal mit Suedspanien / Andalusien
      Ich koennte dir hier eine Menge On und Offroad zeigen
      Und die Landessprache spreche ich auch

      etwas weiter westliche möchte ich demnächst gerne mal machen, dann kann ich auch "mitreden". ;)

      Norbert.N schrieb:

      Wie sieht es bei den anderen Landyfriends aus - Urlaubsplanung nicht möglich oder bereits abgeschlossen?
      Auch das ist idR spontan, wenn die Zeit es erlaubt, dann gehts los. Oft weiß ich eine Woche vorher noch nicht wo es hin geht.

      Norbert.N schrieb:

      gestern beim Stammtisch Düsseldorf wurde ich darauf hingewiesen, dass der Eindruck entstanden ist, ich suche "nur" Reisebegleitung(en) um den Klaus (aka El Aleman) in Südspanien / Andalusien zu besuchen
      Nein, der Eindruck ist nicht einmal ansatzweise entstanden, zumindest bei mir.
    • Jak55 schrieb:

      geplant finde ich unschön, der Alltag in Deutschland heißt "alles bis zum letzten Detail durchplanen, das brauche ich im Urlaub nicht".

      ... - den Alltag durchplanen, das habe ich hinter mir 8)


      Jak55 schrieb:

      Allerdings sind Reisen mit Frau dann doch mit einer gewissen Vorplanung (grobe Ziele unter Berücksichtigung der Katalogsehenswürdigkeiten), denn die kann sich nicht alleine an Bäumen und Wolken erfreuen :whistling:

      ... - vielleicht sollte Deine Frau mit mir fahren und Du schaust aus dem Fenster ;)



      Viele Grüße vom Südrand vom Pott

      Norbert
      ... nach der Tour ist vor der Tour ...

      Hauptsache die Netze halten ;)

      Don't Worry ### Freedom is ...
    • Hallo Zusammen,

      Norbert, du schreibst mir aus der seele in deinem Eröffnungs Text hier was das gruppenreisen - planung ect. angeht ...und finde die Idee sehr sehr gut und bin auch nicht abgeneigt so eine Tour mit zufahren-erleben-planen...ect.
      Allerdings ist es echt nicht leicht so einen Haufen unter einen Hut zu bekommen ...hab das schon erlebt ...bei Kennenlern Greenlandings von 2 Tagen für eine Serie Expidition ..... ging gar nicht !!

      Interessierte Grüße Ralf
    • yoeddy2 schrieb:

      Hallo Zusammen,

      Norbert, du schreibst mir aus der seele in deinem Eröffnungs Text hier was das gruppenreisen - planung ect. angeht ...und finde die Idee sehr sehr gut und bin auch nicht abgeneigt so eine Tour mit zufahren-erleben-planen...ect.
      Allerdings ist es echt nicht leicht so einen Haufen unter einen Hut zu bekommen ...hab das schon erlebt ...bei Kennenlern Greenlandings von 2 Tagen für eine Serie Expidition ..... ging gar nicht !!

      Interessierte Grüße Ralf

      kommt echt auf die leute an , hier muss ich sagen bin oder besser sind wir schon oft lange wochenende oder 6 tagen nach Wales gefahren mit ne gruppe von circa 8 landys was ja eigenlich nicht gerade eine kleine truppe ist und selten problemen gehabt ...
      die meiste sind wie ich personlich , immer unter dampf aber wenn ich erst mal im landy sitze ist alles easy :grin: dar wird gefahren was gefahren wird und punkt . Und zusammen weg heisst zusammen zuhause , keine wird zuruck gelassen punkt
      In Wales ist mal eine sein kuhler beschadigt worden glaiech morgens nach denn ersten km off-road , hat fast denn ganze tag gedauert bis wir en andere hatten und eingebaut . Keiner aber auch keiner hat dar gemeckert , einige sind los gefahren um ein neue aufzutreiben andere haben sein defecte ausgebaut und uberpruft ob sonst alles ok war . Dann haben wir mit denn gps's gespielt unter die landy's gelegen und gefachsimpelt bis die andere wieder dar waren und der kuhler eingebaut war punkt . Dann war der tag so gut wie gelaufen , er hat dann beim abend essen dass bier gespendet und dass war es ( ok waren schon ein paar mehr aber how bad ) ... wie sagt man , der weg ist dass ziel mit ein landy ... :grin:
      Light travels faster than sound...that's why people appear bright until they speak...
      Outpost Ireland
    • Jak55 schrieb:

      Norbert.N schrieb:

      ... - vielleicht sollte Deine Frau mit mir fahren und Du schaust aus dem Fenster
      werde ich vorschlagen, aber ich muss dich warnen, sie fährt am liebsten selber ;P


      ... - kommt auf einen Versuch an ;) - vielleicht gefällt es mir, auf dem Beifahrersitz zu entspannen und die Landschaft zu genießen 8)


      Viele Grüße vom Südrand vom Pott

      Norbert

      ps. ich habe kein Problem damit, dass andere Menschen einen meiner Landys fahren.
      ... nach der Tour ist vor der Tour ...

      Hauptsache die Netze halten ;)

      Don't Worry ### Freedom is ...
    • Norbert.N schrieb:

      yoeddy2 schrieb:

      Allerdings ist es echt nicht leicht so einen Haufen unter einen Hut zu bekommen ...hab das schon erlebt ...bei Kennenlern Greenlandings von 2 Tagen für eine Serie Expidition ..... ging gar nicht !!


      Hallo Ralf,

      woran lag es?


      Viele Grüße vom Südrand vom Pott

      Norbert
      Am Organisator .... der hat doch etwas Seltsame und Weltfremde anschauungen gehabt und geäussert hat zur Tour und d. Ablauf !!!! NO GO
      Die ganze Chemie hat nicht gestimmt und war höchst Bedenklich in ihrer Art und Weise .......und wie sich im nachhinein herraus stellte waren wir nicht die einzigen mit diesem Eindruck
      Eine Gesunde Portion Menschenkenntnis zahlt sich doch eben ab und an aus ......

      Ralf
    • Postmanpat schrieb:

      Und zusammen weg heisst zusammen zuhause , keine wird zuruck gelassen punkt


      ... - klar, das unterscheidet die privat organisierte Tour von den professionellen Veranstaltungen, wo die Teilnehmer einen Anspruch auf Bespaßung geltend machen. Bei technischen Defekten muss halt geschaut werden, ob und wie die betroffene Fahrzeugbesatzung weiter an der Tour teilnehmen kann. Da normalerweise keine Reservierungen erfolgen, macht es ja auch nix, wenn man einige Tage später irgendwo ankommt - oder, wie geschrieben, einige Ziele ausfallen.

      Ich finde es gut, wenn alle Teilnehmer Ideen in die Planung einbringen und "die Führung" öfter mal wechselt. Ein Reisehandbuch kostet kein Vermögen und Infos gibt es im Internet kostenfrei. Ziel* erkannt und gespeichert, der Rest ergibt sich. Wenn kurzfristige Infos eine Routenänderung sinnvoll erscheinen lassen, dann ist das halt so - nix ist spannender als einem Hinweis eines Einheimischen zu folgen. Für den Fall, dass die Chemie zwischen den Teilnehmern nicht stimmt, sollte Jeder autark sein.


      Viele Grüße vom Südrand vom Pott

      Norbert

      *kann auch eine Strecke oder ein Übernachtungsplatz sein
      ... nach der Tour ist vor der Tour ...

      Hauptsache die Netze halten ;)

      Don't Worry ### Freedom is ...