Lenkgetriebe undicht

14. L a n d y f r i e n d s   A d v e n t u r e d a y s   2 0 2 4


Stellt Ihr Euch auch DIE Frage "Was mache ich 2024 Tolles,
wovon noch ich meinen Enkeln erzählen werde?"


Dann gibt es nur EINE Antwort: Die LFAD 2024 im Mammutpark und alle Landyfriends sind herzlich dazu eingeladen!
Zur Anmeldung & weiteren Informationen geht es hier: Anmeldung

  • Es suppt von der Eingangswelle her.

    Das Auto stand mit halb eingeschlagener Lenkung über Nacht herum. Eine kleine Ölpfütze hat sich darunter gebildet.

    Nachdem ich die Lenkung in Geradeausstellung gebracht habe, verbesserte sich die Situation.

    Frage:

    Deutet dies darauf hin, dass mehr als nur der DiRi im Eimer ist?

  • Kann sein.Die Eingangswelle hat keine Lagerschalen:

  • Mein Lenkgetriebe war eine Zeitlang ölfeucht, es gab schonmal kleine Tropfen darunter, wenn das Fahrzeug über Nacht abgestellt war.


    Auf die Gefahr hin, nun gesteinigt oder zumindest mit Pferdeäpfeln beworfen zu werden:

    ich habe auf Anraten eines "erfahrenen Dritten" seinen Tipp ausprobiert und eine entsprechende Menge vom Zauberzeugs "Lecwec" in den Behälter des Hydrauliköls gekippt.

    Ergebnis: das zwischenzeitlich von außen gereinigte Lenkgetriebe blieb trocken und die kleinen Ölflecken darunter blieben aus.


    So ist es seit mindestens 5000km geblieben und es ist noch immer trocken (von außen :winking_face: )

    "Impossible" is just an opinion (Paolo Coelho)

  • Das erinnert mich daran, daß unser ehemaliges Forenmitglied aus CH immer einen Schluck Bremsflüssickeit propagiert hat. Die Wirkung soll wohl ähnlich sein wie bei Leckmittelchen.....?

    Wäre unterwegs und zur Not auf jeden Fall eine Variante bevor gar nix mehr geht.