Kühlbox Tipps

  • Hallo an Alle,


    Ich war die letzten beiden Wochenenden auf dem Mps und habe mit mehreren Kühlakkus in einer Zarges Kiste meine Sachen bei über 30 Grad etwa 2 Tage kühl halten können. Viele andere Camper hatten eine Kühlbox mit einer großen Gaskartusche teilweise 12 Tage kalt gehalten. Meine Zarges Kiste habe ich heute noch mit Styroporplatten ausgestattet, mal sehen wie lange es kalt hält.

    Von Dometic gibt es glaube ich eine große Kühlbox, welche auch mit 227g Gskartuschen betrieben werden kann, neben 12 Volt und co.

    Ich habe lange im netz gesucht aber recht wenig dazu gefunden... :wacko:

    Kennt jemand noch andere Kühlboxen, welche auch mit 227 g Gaskartuschen laufen?

    Und falls ja, gibt es Erfahrungswerte?

    Bei sommerlichen Temperaturen wie lange eine Krtusche hält?

    Es muss ja nicht mega genau sein aber bei 30 Grad würde mich interessiren, ob es andere Hersteller gibt und wie lange eine Kartusche etwa hält......3 Stunden, 7 Stunden etc.

    Nur so als Anhaltspunkt weil ich glaube ich eine brauche :thumbs_up: :thumbs_up:

  • Moin, das wird die Dometic RC 1205 RC gewesen sein. Andere mit kleinen Kartuschen gibt es wohl nicht wirklich sondern mit Schlauch an GasBuddel. Ein Kumpel hatte die in seinem alten LT und war zufrieden auf Kroatien-Reise. Wie lange eine Kartusche hält müsste ich nachfragen. Wichtig sei wohl das die gerade steht. Hatte ich auch mit geliebäugelt aber jüngst gab es für nicht ganz 220,- die Mobicool MFC 40 Kompressorkühlbox und letztes WE hatten wir die in Gebrauch und waren schwer zufrieden. Ist auch kleiner als die 1205. LG Kai

  • Danke schonmal für die Infos :thumbs_up:

    Vor allem auch wegen der Laufzeit, das war sehr hilfreich!

    Gibt es da evtl. noch günstigere Boxen mit der gleichen Funktion? Die ist ja doch recht teuer...

    Bin für weitere Tipps dankbar!

  • Im Netz steht leider meistens nur, dass es auch für eine Gaskartusche geht.

    Allerdings fast nie, ob damit eine 227 oder eine große Gasflasche gemeint ist.

    Oder habe ich einen Denkfehler und wenn von GasKARTUSCHE die Rede ist dann gehen die kleinen 227 auch?

    Dann müsste es ja bei fast allen Dometic klappen....


  • Bei 70 tkm geschäftlich und etliche km mit dem Defender im Jahr begleitet mich eine Engel MR 40 F oder die Dometic CDF 26.Das 80 Watt Modul mit den 2 Autarkboxen läßt Stromsorgen vergessen.Ein Honda 22i ist das Habeck Backup………

  • Das ist natürlich eine sehr geile Kombination :thumbs_up: :thumbs_up:

    Mal eine Frage: Wenn ich die Dometic nehmen würde mit 31 Liter (die Kompressorkühlbox)...oder etwas Vergleichbares...

    Wird sie mit Strom geladen und hat dann einen Akku den ich halt bei Bedarf wieder aufladen kann?

    Wenn dem so ist wie lange läuft so ein Teil mit vollem Akku und wie lange dauert es ungefähr wenn man ihn mit 12 Volt während der Fahrt läd?

  • Wenn ich wüsste wie lange die laufen und wie lange das Laden dauert dann macht mir das meine Entscheidung wohl einfacher...

    Ich suche schon länger aber bei diesen Daten haltenm sie sich iwie sehr oft bedeckt

  • Im Netz steht leider meistens nur, dass es auch für eine Gaskartusche geht.

    Allerdings fast nie, ob damit eine 227 oder eine große Gasflasche gemeint ist.

    Oder habe ich einen Denkfehler und wenn von GasKARTUSCHE die Rede ist dann gehen die kleinen 227 auch?

    Dann müsste es ja bei fast allen Dometic klappen....

    Meines Wissens hat nur die 1205 das Kartuschenfach/Anschluß, die 1200 und andere Gasanschlussventil für Schlauch & Buddel

  • Ich dachte halt, dass es sie evtl. mit integriertem Akku gibt :winking_face:

    Hätte ja sein können...

    Dann tendiere ich evtl. doch zur Kombination Kompressorkühlbox mit Powerstation und Solarpanel.

    Bin aber noch unsicher!

    Powerstation habe ich nur eine von Revolt.....für Lichterketten, Handy und Co geht das.

    Aber dann wird es wohl noch auf eine wesentlich bessere Powerstation hinauslaufen (evtl Nitecore) und wenn dann wohl ein Goal Zero Nomad 50 oder 100...

    Und dann bin ich auch ganz schnell bei 1000 Euros oder mehr :loudly_crying_face:

  • ein 100Ah AGM akku kostet nicht die welt z.b. https://www.amazon.de/Electron…0ah&qid=1658958653&sr=8-3


    wenn man mit 26l inhalt hinkommt gibts aus dem werksverkauf z.b. diese box

    021 l Dometic CoolFreeze CDF 26 Kompressor-Kühlbox - Dometic Werksverkauf
    Die erstaunlich leichten Kühlboxen der Serie Dometic CoolFreeze CDF sind im Handling genauso unkompliziert wie thermoelektrische Boxen. Schultergurt,…
    werksverkauf.dometic.de


    sollte dann zusammen bei unter €600.- liegen.


    wenn man mit einer ,,hybridbox,, auskommt geht das auch preisgünstiger mit mehr volumen..............

    038 l DOMETIC CoolFun CK 40D Hybrid Tragbare Hybrid-Kühl- und Gefrierbox . - Dometic Werksverkauf
    SPEZIFIKATIONEN ALLGEMEIN SKU-Nummer 9600000774 Modell B40D Modell auf Typenschild CK40D Hybrid Lieferumfang 1 cooling box, 1 manual…
    werksverkauf.dometic.de


    dann ist man bei €450.- :crylaugh:


    die ,,werksverkauf,, boxen sind ausstellungsstücke die völlig in ordnung sind.manchmal eben ohne OVP aber mit normaler

    werksgarantie.


    meine hab ich seit 4jahren ohne probleme.

  • Meine Engel tut es seit vielen Jahren absolut zuverlässig. Wenn ich nochmal neu kaufen müsste, würde ich mir aber auf jeden Fall die extrem günstigen Kompressorkühlboxen mal näher ansehen, die Vevor verkauft.

  • Sehe ich das richtig, dass in Deinem ersten Beitrag Dein typisches Anwendungsprofil steht?

    Dann kauf Dir eine billige Kompressorbox und sonst nix. Friere zwei Tetrapaks mit O-Saft ein, kühle die Box mit Inhalt vor und freue Dich mit den zwei O-Saft Kühlakkus über den ersten Tag ohne Stromverbrauch. Zwei bis drei weitere Tage gehen dann mit dem Fahrzeugakku und eine moderne Box schaltet dann ab, bevor die Energie zum Starten nicht mehr reicht.

  • Die spannende Frage ist ja, was und wieviel möchtest Du wielange kühlen und wo bist Du damit unterwegs.

    Uns reicht eine kleinere Kompressorbox mit 18 l, auf dem CP gibt es Landstrom und außerdem haben wir ein Doppelbatteriesystem und eine Solartasche.

    Gruß aus dem Emsland
    Rainer



    Sommersprossen sind auch Gesichtspunkte.

  • Wenn man es ganz primitiv machen möchte und nur immer über Nacht steht, dann einfach während der Fahrt mit einer Kompressorkühlbox kühlen und nachts ausstecken.

    Ich habe eine 100Ah Zweitbatterie in meinem Bus. Ohne Nachladen hat die meine Mobicool Kompressorbox auch im Hochsommer 2 Tage lang gekühlt. Spätestens dann musste man mal eine Stunde den Motor laufen lassen oder irgendwoher 230V bekommen. Mittlerweile sind 100W Photovoltaik auf dem Dach, da ist alles komplett egal.

    Im Land Rover habe ich keine Kühlbox. Die Urlaube die ich mit diesem Auto mache sind absolut minimalistich und fahrorientiert, da lasse ich alles daheim was nicht unbedingt sein muss.

    Wenn es nicht kaputtgeht, behandelst du es falsch!


    Gruß H.-C.