116" Discovery Infos gesucht

  • Nach meiner Erfahrung (ca. 120.000km/Jahr) ist es lediglich bei Nachtfahrten sinnvoll schneller als 100km/h zu fahren. Der Spread zwischen Durchschnittsgeschwindigkeit und gefahrener Geschwindigkeit wird, ab 100km/h und höher, deutlich größer am Tage. Dies schlägt sich in der Tankrechnung und dem Stress nieder.


    Mittlerweile ziehe ich bei ca. 93km/h den Tempomaten, damit ich die LKW nicht zum Überholen "zwinge" und cruise stresslos und geldbeutelschonend von A nach B. Dabei verliere ich auf die von Google errechneten Ankunftszeiten - abhängig vom Mix BAB/Landstraße - etwa 10-15%.

    Wer nicht wehrhaft ist, hat auch nichts zu verteidigen

  • Mich wunderts immer nur, wen ich alles überholen muss, wenn ich im Gespann unterwegs bin......ich glaube aber, daß das eigentliche Projekt Wohnklo mit Disco interesanter ist.


    Daher back to topic:


    Wie hast Du denn vor, den Wowa mit dem Chassis zu verbinden? Wo siehst Du die Trennaht am aktuellen Wowa, also wo schneidest Du den auf?

  • Sollte es so kommen,benötige ich einen Hilfsrahmen.

    Geschnitten würde recht knapp,vor dem vorderen Fenster.

    Der Wowa hat ja ein Parallelhubdach,das erhalten bleiben soll.

    Wir machen es so,dass es passt.


    www.x-offroad.de