Rostschutz für Bohrlöcher in Karosserie

  • Hallo zusammen, ich bin neu im Forum (Näheres s. Vorstellungsrunde) und habe direkt eine Frage zum Rostschutz. Ich habe mir den Ersatzradhalter von MANTEC für den LR Defender gekauft. Zur Montage des Halters müssen zwei Löcher in die Karosserie rechts neben der Hecktür gebohrt werden. Was schmiere ich denn am Besten in die Löcher (und ggf. auf die Schrauben) , damit da nicht mit der Zeit das Rosten beginnt? Wäre es zudem sinnvoll, wenn ich die Teile des Halters, die direkt mit der Karosserie verbunden werde, auch irgendwie behandle (z.B. mit PermaFilm)? Bin für jeden Tipp dankbar.

    Grüße aus Potsdam

    Tom

  • Oder einen alten Fahrradschlauch zuschneiden als Dichtung.


    Ansonsten würde ich Permafilm nehmen, oder natürlich MS.


    Fluidfilm immer und regelmäßig auf ALLE neuralgischen Stellen. 12er Gebinde ist ein guter 2-3 Jahre Vorrat.

  • Ich habe mal einen professionellen Wohnmobilbauer kennen gelernt, der hat einfach die Schraubenspitzen leicht in Lack getaucht, bevor er sie ins Blech drehte.

    Aber erst etwas Lack ins Loch, trocknen lassen und dann mit Fett (was auch immer) zusammen bauen könnte besser sein. Es kommt natürlich auch immer auf das Material an. Bei Alu reicht Fett.


    Sich mit Korrrosionsarten und der Thematik allgemein zu befassen ist nie schlecht, wenn man einen Land Rover besitzt.


    Eine Schlussfolgerung ist:

    • Edelstahlschrauben in massivem Alu => kein Problem.
    • Edelstahlschrauben in Alublech => das Blech wird sicher zerfressen
  • Ich nehme immer Seilfett aus der Sprühdose. Das zusammen mit bisher 2x Seilfett aus dem Druckbecher und meiner ist bisher Rostfrei.


    Seilfett bietet wie Mike Sanders den Vorteil, dass es nie wirklich aushärtet und selbst wenn die Deckschicht beschädigt wird, fließt es bei warmen Temperaturen wieder etwas und verschließt so den ein oder anderen Riss wieder. Seilfett ist dabei aber wesentlich günstiger als MS, ist nur leider nicht so transparent.

  • Danke an alle für die Tipps :thumbs_up:! Habe mir jetzt Lack in Wagenfarbe (+ Klarlack) und FluidFilm besorgt und werde die Löcher damit behandeln. Hoffen wir mal, dass es als Rostvorsorge ausreicht. LG

  • .... in Bereichen wo kein Spritzwasser dran kommt, ist Fluid prima ...

    Ich gebe Eck recht. Fluid Film ist nur da ziemlich gut, wo es nicht unmittelbarem Spritzwasser ausgesetzt ist. Es fließt schön und kriecht/unterwandert Rost. Aber Achtung, auch beschädigte Lacke die schon Bläschen bilden.


    Seilfett ist da meiner Meinung nach geeigneter. Zudem härtet es etwas aus, im Gegensatz zu FluidFilm.