Richter verhängt Dieselfahrverbote für Köln und Bonn ab 2019

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Richter verhängt Dieselfahrverbote für Köln und Bonn ab 2019

    Wie aus verschiedenen Medien zu entnehmen ist, hat ein Richter Dieselfahrverbote nicht nur als eine mögliche Maßnahme zur Luftreinhaltung in Köln und Bonn vorgeschrieben, sondern definitiv Fahrverbote. Ab 01. April 2019 für Euro4 und ab 01. September 2019 für Euro 5 Diesel.
    Die Begründung war, dass ein Luftreinhalteplan der erste 2020 greift nicht akzeptabel sei.

    In Köln greift das Verbot in Umweltzonen, in Bonn für zwei Straßen.

    Gruß
    AWo
    [: ]o=o[ :] SOS - Save old Series [:o]===[o:]
    Fahrer von Arnes Fahrer Fahrer, bevor Arne Fahrer wurde.
    Zur Meinungsinflation: Man muss nicht zu allem eine Meinung haben. Man muss keine schnelle Meinung haben. Man muss schon gar nicht eine schnelle Meinung zu komplexen Themen haben. Es ist intelligent auch mal keine Meinung zu haben.
  • LandyJockel schrieb:

    .... und Dank der DUH kommt da auch kein Gericht mehr dran vorbei...….
    Ich wusste gar nicht, dass die die Gesetze gemacht haben oder wonach urteilt so ein Gericht eigentlich, wenn die jetzt Recht bekommen?

    Das ist wie bei der vergewaltigten Frau, die selber schuld sein soll, weil sie nicht in Sack und Asche ging, sondern einfach zu aufreizend angezogen war.

    Schuld ist immer noch der Täter und nicht der Überbringer der schlechten Nachricht.
  • Sigi_H schrieb:

    LandyJockel schrieb:

    .... und Dank der DUH kommt da auch kein Gericht mehr dran vorbei...….
    Ich wusste gar nicht, dass die die Gesetze gemacht haben oder wonach urteilt so ein Gericht eigentlich, wenn die jetzt Recht bekommen?

    Das ist wie beim der vergewaltigten Frau, die selber schuld sein soll, weil sie nicht in Sack und Asche ging, sondern einfach zu aufreizend angezogen war.

    Schuld ist immer noch der Täter und nicht der Überbringer der schlechten Nachricht.

    Und gleich ein Totschlagsargumentenbeispiel mit der vergewaltigen Frau, Sauberle ! :facepalm:
    Immer sauber Äpfel und Birnen, das gibt dann leckeren Saft ;)
  • Sigi_H schrieb:


    Ich wusste gar nicht, dass die die Gesetze gemacht haben oder wonach urteilt so ein Gericht eigentlich, wenn die jetzt Recht bekommen?
    Das Gericht prüft ob die gesetzlich festgeschriebenen Grenzwerte eingehalten werden. Ist dies nicht der Fall, dann prüft es, ob die Stadt die geeigneten, erforderlichen Maßnahmen getroffen hat bzw. trifft, damit dies in Zukunft passiert.
    Kann dies nicht nachgewiesen werden, dann trifft das Gericht die erforderlichen Maßnahmen, damit diese Grenzwerte schnellstmöglich eingehalten werden.

    Wie AWo schon geschrieben hat, hat anscheinend ein Luftreinhalteplan der in zwei Jahren beginnt nicht abschließend überzeugt.

    Die Frage ist, was die Bundesregierung tut oder nicht tut um Fahrverbote in Zukunft zu verhindern... Da gilt es abzuwarten was sich die Politik so überlegt... ||
  • LandyJockel schrieb:

    Sigi_H schrieb:

    LandyJockel schrieb:

    .... und Dank der DUH kommt da auch kein Gericht mehr dran vorbei...….
    Ich wusste gar nicht, dass die die Gesetze gemacht haben oder wonach urteilt so ein Gericht eigentlich, wenn die jetzt Recht bekommen?

    Das ist wie beim der vergewaltigten Frau, die selber schuld sein soll, weil sie nicht in Sack und Asche ging, sondern einfach zu aufreizend angezogen war.

    Schuld ist immer noch der Täter und nicht der Überbringer der schlechten Nachricht.
    Und gleich ein Totschlagsargumentenbeispiel mit der vergewaltigen Frau, Sauberle ! :facepalm:
    Immer sauber Äpfel und Birnen, das gibt dann leckeren Saft ;)
    Saft hin, Saft her ... auch Totschlagargumente kann man entkräften, wenn sie falsch sind.

    Das ständig wiederholte Credo von der bösen DUH ist doch eher das Totschlagargument, das vom selber nachdenken abhalten soll.

    Die DUH hat keine Grenzwerte gemacht.
    Die DUH hat keine Gesetze gemacht.
    Die DUH hat niemanden betrogen.
    Die DUH stellt nichts her, verdient also auch nichts an Verfahren.

    Sag doch einfach genau, wer schuldig ist! Wie wäre deine Argumentation wohl, wenn dein Kind Pseudokrupp oder Asthma hätte? Würdest du dich dann auch nicht für Ursachen interessieren? ... oder würdest du die diagnostizierenden Ärzte beschuldigen?

    Ich hab keine Ahnung, wer oder was die DUH wirklich ist. Aber die zu beschuldigen und als Sündenbock zu markieren ist ganz sicher total verdreht im Kopf.
  • Bei Amazon und Co werden die Korken knallen, der Landbewohner ist mal wieder der Gekniffene.
    Ich sag ja immer: Man sollte den Einzelhandel in der Innenstadt verbieten, dann gäbe es dort auch keine Abgase.

    Letztes Wochenende war ich noch in Köln; demnächst also nicht mehr.
    Gruß aus dem Emsland
    Rainer


    Auch Sommersprossen sind Gesichtspunkte.
  • Im Prinzip stimmt das schon... aber ...

    Sigi_H schrieb:

    Die DUH stellt nichts her, verdient also auch nichts an Verfahren.
    ... das ist so nicht richtig. Die verdienen direkt und indirekt an den Verfahren, man könnte deshalb sogar sagen "die leben davon". Du kannst nach "Finanzierung DUH" suchen und dir eine Meinung bilden.

    Der Staat finanziert diesen merkwürdigen Verein, damit dieser Klagen gegen den Staat führt. Klingt komisch, ist aber so :facepalm:
  • Jak55 schrieb:

    Im Prinzip stimmt das schon... aber ...

    Sigi_H schrieb:

    Die DUH stellt nichts her, verdient also auch nichts an Verfahren.
    ... das ist so nicht richtig. Die verdienen direkt und indirekt an den Verfahren, man könnte deshalb sogar sagen "die leben davon". Du kannst nach "Finanzierung DUH" suchen und dir eine Meinung bilden.

    Der Staat finanziert diesen merkwürdigen Verein, damit dieser Klagen gegen den Staat führt. Klingt komisch, ist aber so :facepalm:
    Wir leben halt alle im Kapitalismus. Warum ist es also schlecht, dass sich ein solcher Verein kapitalistischer Methoden bedient, man bei den Automobilherstellern aber verzweifelt einen anderen Sündenbock sucht? Das soll doch ein Witz sein, oder?
    Wovon die leben ist einfach legal. Legt doch mal die gleichen Kriterien an die Autohersteller an. Im Gegensatz zur DUH gibt es da wirkliche Betrüger.

    Wie sagte Berthold Brecht: Was ist ein Banküberfall gegen die Gründung einer Bank!


    Also selbst, wenn man das was die DUH tut als Banküberfall betrachten wöllte ... die anderen machen in jedem Fall den grösseren Reibach. Abgesehen davon wurden legale Banküberfälle noch nicht erfunden :rolleyes:

    Hier wird die DUH angepisst, weil da ja keiner Angst haben muss und vor den Betrügern gekniffen. So ist es doch.
  • Sigi_H schrieb:

    LandyJockel schrieb:

    Sigi_H schrieb:

    LandyJockel schrieb:

    .... und Dank der DUH kommt da auch kein Gericht mehr dran vorbei...….
    Ich wusste gar nicht, dass die die Gesetze gemacht haben oder wonach urteilt so ein Gericht eigentlich, wenn die jetzt Recht bekommen?

    Das ist wie beim der vergewaltigten Frau, die selber schuld sein soll, weil sie nicht in Sack und Asche ging, sondern einfach zu aufreizend angezogen war.

    Schuld ist immer noch der Täter und nicht der Überbringer der schlechten Nachricht.
    Und gleich ein Totschlagsargumentenbeispiel mit der vergewaltigen Frau, Sauberle ! :facepalm:
    Immer sauber Äpfel und Birnen, das gibt dann leckeren Saft ;)
    Saft hin, Saft her ... auch Totschlagargumente kann man entkräften, wenn sie falsch sind.

    Das ständig wiederholte Credo von der bösen DUH ist doch eher das Totschlagargument, das vom selber nachdenken abhalten soll.

    Die DUH hat keine Grenzwerte gemacht.
    Die DUH hat keine Gesetze gemacht.
    Die DUH hat niemanden betrogen.
    Die DUH stellt nichts her, verdient also auch nichts an Verfahren.

    Sag doch einfach genau, wer schuldig ist! Wie wäre deine Argumentation wohl, wenn dein Kind Pseudokrupp oder Asthma hätte? Würdest du dich dann auch nicht für Ursachen interessieren? ... oder würdest du die diagnostizierenden Ärzte beschuldigen?

    Ich hab keine Ahnung, wer oder was die DUH wirklich ist. Aber die zu beschuldigen und als Sündenbock zu markieren ist ganz sicher total verdreht im Kopf.
    zum nachlesen und staunen...............

    de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Umwelthilfe

    die DUH ist ein ABMAHNVEREIN mit 347 mitgliedern der einen ordentlichen anteil seines einkommens von TOYOTA bezieht. :whistling:

    orange.handelsblatt.com/artikel/33021
    21GX56

    teile............ fwd-ebner.de/
    reifen......... reifenpfaff.de/
    PACKSACK .... tanimade.de/
  • Das Ganze ist eh nur ein Witz.. Wir sind das einzige Land in Europa in dessen Städte die willkürlich gesetzten Grenzwerte durch unsachgemäß aufgestellte Meßstationen überschritten werden.
    Die Gerichtsentscheidung ist im Übrigen zur Revision zugelassen, hat also keinen endgültigen Charakter.
    Gruß
    "If you don't start somewhere, you are going to get nowhere!
    Bob Marley
  • Sigi_H schrieb:

    LandyJockel schrieb:

    Sigi_H schrieb:

    LandyJockel schrieb:

    .... und Dank der DUH kommt da auch kein Gericht mehr dran vorbei...….
    Ich wusste gar nicht, dass die die Gesetze gemacht haben oder wonach urteilt so ein Gericht eigentlich, wenn die jetzt Recht bekommen?

    Das ist wie beim der vergewaltigten Frau, die selber schuld sein soll, weil sie nicht in Sack und Asche ging, sondern einfach zu aufreizend angezogen war.

    Schuld ist immer noch der Täter und nicht der Überbringer der schlechten Nachricht.
    Und gleich ein Totschlagsargumentenbeispiel mit der vergewaltigen Frau, Sauberle ! :facepalm:
    Immer sauber Äpfel und Birnen, das gibt dann leckeren Saft ;)
    Saft hin, Saft her ... auch Totschlagargumente kann man entkräften, wenn sie falsch sind.

    Das ständig wiederholte Credo von der bösen DUH ist doch eher das Totschlagargument, das vom selber nachdenken abhalten soll.

    Die DUH hat keine Grenzwerte gemacht.
    Die DUH hat keine Gesetze gemacht.
    Die DUH hat niemanden betrogen.
    Die DUH stellt nichts her, verdient also auch nichts an Verfahren.

    Sag doch einfach genau, wer schuldig ist! Wie wäre deine Argumentation wohl, wenn dein Kind Pseudokrupp oder Asthma hätte? Würdest du dich dann auch nicht für Ursachen interessieren? ... oder würdest du die diagnostizierenden Ärzte beschuldigen?

    Ich hab keine Ahnung, wer oder was die DUH wirklich ist. Aber die zu beschuldigen und als Sündenbock zu markieren ist ganz sicher total verdreht im Kopf.
    Ganz im Gegenteil, als Du mir das oben in rot markiert vorwirfst !

    Wer ein bißchen Nachdenkt und recherchiert wundert sich, wie dieser zwielichtige Verein, die Bundes- und Landesregierungen sowie die Städte und Gemeinden vor sich hertreiben kann.

    Dein Beispiel mit der Vergewaltigung ist formal juristisch und auch moralisch absolut zu verurteilen und das ohne Einschränkung. Das Gebaren der DUH ist formaljuristisch ebenfalls ohne Tadel, moralisch aber gelinde sagt "seltsam". Daher sind das für mich Äpfel und Birnen und in keinster Weise vergleichbar!

    Für die Gesetze sind die natürlich nicht verantwortlich, da haben andere viel zu lange gepennt und das wohl auch nicht ernst genommen, was da auf uns alle dann zukommt.
    Deshalb muss ich das Gebahren der DUH unter dem Deckmantel "Umweltschutz" aber trotzdem nicht gut heißen und da gebe ich denen durchaus auch eine Mitschuld. Wer kompromisslos seinen Standpunkt vertritt, um daraus maximalen Nutzen, sprich Kapital zu schlagen, ist für mich kein seriöser Vertreter für Umweltfragen sondern ein skrupelloser Kapitalist.

    Wie sich die "Klitsche" mit dem großspurigen Namen DUH finanziert kann man ja in dem Link von Deinem Namensvetter nachlesen.

    Fakt ist am Beispiel Stuttgart, daß sich die Luftqualität seit Jahren kontinuierlich verbessert. In der medialen Wirkung meint man aber, daß man tot umfällt, wenn man am Neckartor vorbei läuft.
    Ganz nebenbei haben Untersuchungen gezeigt, daß genau die gleiche Messanlage, in gleicher Höhe und gleichem Abstand nur auf der anderen Straßenseite die Grenzwerte einhält. Auf der Seite der amtlichen Messstation ist ein hohes Gebäude im Rücken durch das offensichtlich kleinklimatisch diese erhöhten Werte auftreten. Auch eine Strasse weiter parallel dazu kein Problem !
    Der Punkt ist daher für mich nicht die Gesetzeslage sondern die Art und Weise der Messverfahren und willkürlich gesetzen Grenzwerte.

    Komisch, daß man am Arbeitsplatz einem wesentlich höheren Wert ausgesetzt sein darf als neben der Straße. Neben der Straße kann ich laufen, muß es aber nicht. Am Arbeitsplatz habe ich diese Wahl nicht !

    Genug geschrieben, das Thema regt mich auf und das ist um die Tageszeit ungesund.

    Mein Grenzwert an DUH-Gezeter ist für heute überschritten !!! ;)
  • Selbst wenn du ganze Romane schreibst: Es dürfte auch Dir nicht entgangen sein, dass die Rechtsabteilungen der Autohersteller und der Grenzwertmacher und der Gesetzesmacher der Rechtsabteilung der DUH alleine zahlenmässig um Klassen überlegen sind.
    Warum also gewinnt die DUH vor Gericht? Ganz einfach: DIE HABEN RECHT!

    Wie bitte kannst du Leute diskreditieren, die einfach RECHT haben? Geh´ doch mit der gleichen Energie gegen die Autohersteller vor! Übrigens werden die VW Anwälte komplett von VW bezahlt, Das scheint dir aber völlig unkritisch zu sein (Vorsicht, Sarkasmus). Nicht wenige beziehen ihr Geld dort sogar unter anderem aus Rüstungsgeschäften. Das stört dich nicht so sehr wie die Geschäfte der DUH?

    Ich bleibe dabei: Wer die DUH in den Mittelpunkt seiner Argumentation stellt hat das System nicht begriffen. Er macht die zum Sündenbock, die (aus welchen Gründen auch immer, letztenendes für die Bewohner) Gesetze durchsetzen. Da muss man doch ernsthaft fragen, wie dieser Mensch dann eigentlich zur Rechtstaatlichkeit steht. Die Rechtsstaatlichkeit steht nämlich voll auf der Seite der DUH, da kann man die mögen oder nicht.
  • In der Stadt wird sicher weitergeliefert werden dürfen. Die fußfaulen Städter werden schon für Ausnahmegenehmigungen sorgen. Wer außerhalb wohnt, wird dann gar keine Wahl mehr haben, als seine Sachen über den Onlinehandel zu bestellen.
    Gruß aus dem Emsland
    Rainer


    Auch Sommersprossen sind Gesichtspunkte.
  • Wieso glaubst Du, dass ich das Verhalten der Automobilversteller für gut halte, wo habe ich das geschrieben?
    Auch deren Gebahren ist zweifelhaft, die brüsten sich aber auch nicht damit zu den alleinig und allwissenden Guten zu gehören und hängen sich ein trendiges Deckmäntelchen über die Schultern.

    Nach Deiner Argumentation findest Du die Geschäftemacherei von Abmahnanwälten, z.B. wegen der neuen Datenschutzverordnung, auch voll in Ordnung, denn die haben ja das Gesetz auf Ihrer Seite?!
    Mal kurz einen Verein abzocken, aber das ist ja toll rechtstaatlich......formal richtig, moralisch dennoch falsch. Den Fehler hat dabei ganz klar der Gesetzgeber gemacht. Ist es aber deshalb richtig, wenn einer diese Lücken zu seinen Gunsten und auf Kosten der Allgemeinheit ausnutzt?

    Es gibt nicht nur schwarz und weiss, auch wenn diese Erkenntnis in letzter Zeit bei vielen in Vergessenheit geraten ist.

    Ich bin sehr froh, in einem ordentlichen Rechtstaat zu leben. Dennoch darf man bei uns zum Glück Dinge auch kritisch hinterfragen und diskutieren.