New Land Rover Defender to expand into versatile family

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • New Land Rover Defender to expand into versatile family

      [: ]o=o[ :] SOS - Save old Series [:o]===[o:]
      Fahrer von Arnes Fahrer Fahrer, bevor Arne Fahrer wurde.
      Zur Meinungsinflation: Man muss nicht zu allem eine Meinung haben. Man muss keine schnelle Meinung haben. Man muss schon gar nicht eine schnelle Meinung zu komplexen Themen haben. Es ist intelligent auch mal keine Meinung zu haben.
    • Meine persönliche Meinung bleibt:

      Land Rover hat sich damit aus dem Bereich, aus dem sie kommen und auf den sie ja soooo stolz sind, herausgeschossen. Durch unsere Studie weiß ich, dass der Defender sogar für die USA hätte Zulassungsfähig gemacht werden können, mit überschaubaren Mitteln. Die Stückzahlen lagen die letzten Jahre auf dem Niveau des Mercedes G. Andere JLR Modelle sind sehr erfolgreich, so dass sie dieses eine so besondere Fahrzeug einfach hätten weiter leisten sollen. Mercedes, Jeep und Suzuki machten es gerade vor, wie ein Auto ins nächste Jahrzehnt geführt werden kann.

      Nun, scheinbar hat alles seine Zeit, auch wenn die des Urgesteins zwar 68 Jahre gedauert hat, eine Ewigkeit im Automobilbereich.

      Das habe ich gerade mal Land Rover auf FB gechrieben. Musste ich mir mal irgendwie runterschreiben und das Herz frei machen:

      Herr McGovern, bzw. diejenigen die seine Funktion als Designer derart überhöht haben, machen Land Rover als die Marke, die sie war kaputt.

      McGovern selbst lobte einmal Land Rover dafür, dass "Design follows function" gilt. Zitat: "Land Rover fascinates me more than any other car maker because it has its roots in pure design as opposed to styling." Das Interview ist mittlerweile verschwunden bzw. unter dem originalen Link nicht mehr abrufbar (landroverusa.com/our-story/inn…aders/gerry-mcgovern.html). Hier findet sich das Zitat jedoch noch: revolvy.com/page/Gerry-McGovern?

      Jetzt macht und behauptet er das Gegenteil.

      Nicht das wir uns falsch verstehen, ihr als Land Rover müsst erfolgreiche moderne Autos bauen, sollt ihr auch. Aber ihr hätte nie den Defender aufgeben dürfen. Und bitte kommt jetzt nicht und sagt, der Nachfolger würde ein würdiger werden. Ihr hättet ihn wie eine Jeep, Mercedes oder Suzuki modifizieren und ins nächste Jahrzehnt mitnehmen müssen.

      Jetzt seid ihr einfach nur noch ein Autohersteller wie jeder andere auch, der mit jedem Schicken-Lifestyle-Design-Modell um den Kunden buhlen muss. Es werden immer weniger werden, die den Land Rover kaufen weil es ein Land Rover ist, sondern sie werden kaufen weil das Modell gerade chick und in ist.

      Der Mythos, ohne den Ihr ja selbst nicht auszukommen scheint (oder warum präsentiert ihr imer wieder den Defender und alte Bilder?), wird verhungern, weil Eure neuen Autos ihm keine neue Nahrung geben werden.

      Ihr verliert die echte Loyalität Eurer Fans. Der Defender ist teilweise so schlecht verarbeitet und in der Qualität gesunken und trotzdem hängen so viele mit dem Herzen an diesen Autos, investieren Zeit und Geld und wollen sich einfach nicht davon trennen. Glaubt Ihr wirklich, dass einer einem Range Rover Velar einen Namen geben wird und ihn als Familienmitglied vorstellen wird? Ich selbst besitze vier Land Rover, zwischen 50 und 5 Jahre alt. Wieviele Evoque werden in 30 Jahren noch fahren?

      Da habt ihr Euch so lange mit klammen Kassen ob Eurer klammen Muttergesellschaften durchgeschlagen und wahnsinniges erreicht. Jetzt wo Ihr erfolgreicher denn je seid, schmeisst Ihr das alles weg.

      best-4x4xfar.de/der-wechsel/



      Trauriger Gruß
      AWo
      [: ]o=o[ :] SOS - Save old Series [:o]===[o:]
      Fahrer von Arnes Fahrer Fahrer, bevor Arne Fahrer wurde.
      Zur Meinungsinflation: Man muss nicht zu allem eine Meinung haben. Man muss keine schnelle Meinung haben. Man muss schon gar nicht eine schnelle Meinung zu komplexen Themen haben. Es ist intelligent auch mal keine Meinung zu haben.
    • Sehr schön geschrieben Andreas, dem kann ich nur ausnahmslos zustimmen.
      So ist das im Leben und wir können es (leider) nicht ändern.
      Finde es aber echt prima das Du als wirklich echter Enthusiast dieses Statement abgibst.
      Voll des Lobes für Dich, nicht für JLR.
      Gruß von Rolf
    • Jetzt stellt euch mal vor alle bisherigen Bilder sind Nebelbomben und JLR stellt 2019 den Defender Nachfolger vor und....*trrrrrrommelwirbel*... es ist das gleiche Modell mit Leiterrahmen und Starrachsen, nur eben bescheiden modifiziert! :thumbsup: Das wäre ja mal der Hammer... ok, unwahrscheinlich...
    • Danke Rolf.

      Gruß
      AWo
      [: ]o=o[ :] SOS - Save old Series [:o]===[o:]
      Fahrer von Arnes Fahrer Fahrer, bevor Arne Fahrer wurde.
      Zur Meinungsinflation: Man muss nicht zu allem eine Meinung haben. Man muss keine schnelle Meinung haben. Man muss schon gar nicht eine schnelle Meinung zu komplexen Themen haben. Es ist intelligent auch mal keine Meinung zu haben.
    • Ach,ja,das hab ich alles schon mal mitgemacht.....sprich:2CV.Tolle Zeiten,tolle Treffen,dann war's irgendwann aus mit der" Ente",Unwiederbringlich ,aus,weg, Ende im Gelände....Schade.Übrig bleiben Erinnerungen...Mein letztes Modell habe ich noch über die Jahrtausendwende gebracht.Einen Ersatz hat es dafür noch nicht mal gegeben.So sind wir auf den Defender gekommen,den kannst du auch nicht ersetzen.

      Gruß Helgi
      Wenn du den Weg schon kennst,dann nimm einen anderen
    • Zwischen dem Ding was im oben verlinkten Artikel zu sehen ist und den bisher gezeigten DC100 sehe ich eine kleine Verbesserung.

      Mal schauen was das wird.

      Vielleicht gibt es den Defender nach 2019 auch mit E-Motor. Dann brauch ich mir kein I3 kaufen wenn ich meinen Defender nicht mehr will ( oder kann ).

      Das einzig beständige ist die Veränderung.










      Und für empfindliche Td4 Gemüter hat das Ding auch etwas gutes.
      Ich habe schon lange kein gemotzte über den Transen Landy gelesen. 8)


      Best regards.
      Chr.
      Die Hypotese muss an der Erfahrung scheitern können.
    • ach Leute ... natürlich trauern wir um gewohnte und doch gar nicht mal schlechte Dinge. Freut Euch, dass ihr einen habt und geht einfach davon aus, dass alle jüngeren was anderes toll finden werden.

      Könnt ihr Euch vorstellen, wie um die Tin-Lizzy getrauert wurde? Wurde wohl nicht, denn alle wussten, dass danach was Tolleres kommt. Jetzt haben speziell wir aber ganz konkrete Vorstellungen was toller ist und das kommt wohl nicht mehr.

      Der einzige zulässige Schluss ist dann ... ich mach mir selber einen


      Also nicht trauern ... machen
    • 90er schrieb:

      Und für empfindliche Td4 Gemüter hat das Ding auch etwas gutes.
      Ich habe schon lange kein gemotzte über den Transen Landy gelesen.
      :crylaugh: :thumbsup:

      Ganz ehrlich, hätte mich irgendwer gefragt ob der Defender im Interesse von LR weiter gebaut werden soll, ich hätte für Produktionsstopp gestimmt.

      Das "Anspruchsdenken" der Kunden scheint mir arg gewachsen zu sein. Die Karre wurde auch von Leuten gekauft die das Teil gerade "cool" fanden aber sonst nur neue PKW gefahren sind. Die bekommen etwas das laut ist, "komische" Spaltmaße hat, klappert, ROSTET, "Verschleißteile" hat, die bei modernen Autos (mehr oder weniger) Lifetime-Teile sind und oft stehen die mit jedem "Knarzen" in der Werkstatt. In der normalen LR-Werkstatt sind dann häufig auch nicht mehr die Mechaniker anzutreffen, die mit der alten Technik zurecht kommen. Warum sollen die sich das bei einem Produkt antun, das in relativ geringer Stückzahl produziert wird und nicht wesentlich am Erlös beteiligt ist? Sowohl wirtschaftlich, wie auch aus Marketinggründen, dürfte es schwer sein eine Produktion dieses Fahrzeugs zu rechtfertigen. Es ist ja auch nicht so, dass LR in den letzten Jahren erfolglos war.

      Was ich persönlich von Design, Technik und Preise der neuen LR-Modelle halte ist eine andere Geschichte. Netter Zufall, heute viele KM mit'em Landy gefahren, diverse Fahrzeuge von LR gesehen und häufig ist mir der Satz "design follows function" durch den Kopf gegangen :grin:
    • gisli schrieb:

      passt doch, die "function" hat sich ja auch geändert :rolleyes: .
      Stimmt ! :D

      Für so ein hippes Schnullibulli-Rechtsanwaltsmobil passt das perfekt.


      Ansonsten sehe ich das wie AWO. Wenn die Identität einer Marke auf einem bestimmten Mythos beruht, darf ich den nicht sterben lassen, sondern muss den konservieren und behutsam weiter entwickeln (egal welches Produkt, egal welche Firma einfach generell).
      Das so etwas auch bei Automobilen geht zeigen die erfolgreichen Mitbewerber und ja, man kann sich so etwas auch mal leisten, gerade dann, wenn man gut dasteht. Alles andere ist aus meiner Sicht kurzfristige BWLer-Denke und über einen längeren Zeitraum gesehen nicht nachhaltig.

      Auch Marketing kostet Geld und auf immer und ewig kann man einen Mythos nicht "mißbrauchen".

      Wie man´s dreht und wendet, es ist einfach unendlich schade und das was im Moment nachkommt ist aus meiner Sicht grauenhafter Einheitsbrei ohne Charakter.

      .
    • gisli schrieb:

      na ja, der defender war in seiner letzten dareichungsform auch häufig ein "hippes schnullibulli rechtanwaltgefährt"
      das kann ich mir nicht vorstellen. Oder der Schnullibullirechtsanwalt hat ihn nach 1500Km wieder abgestoßen. Zumal das Cockpit, die Lüftungsklappen und die Hutze auf der Haube ein kleinerer Schritt darstellen, als die Änderung von Serie auf Defender.
      ländliche Grüße 8o
      Norbert

      bevor ich mich uffresch, isses mir lieber egal 8)