220 km/h sind möglich. Ich bin verliebt.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schlesser , Jean Luis Schlesser heisst das Stichwort :



      Aber nichts destro trotz :

      so ein Grossstadtförsterdarsteller wie ich , kann diesem Auto etwas abgewinnen ( Also dem G , meine ich )

      Allerdings würde allein schon wegen der Parkplatzsuche in der Innenstadt bei meinem 90er Defender bleiben . ^^
      Teile meines Beitrages können ironische, sarkastische oder zynische Bemerkungen enthalten.
      Ich bin nicht verantwortlich für das was der Leser da hinein interpretiert ! ( Guido S aus D )

      ich hab leider keine Ahnung .[IMG:smiles.kolobok.us/standart/dntknw.gif][IMG:smiles.kolobok.us/standart/dntknw.gif]
      lieber Gruss, ulf
    • Nach einem langen Tag und der Rückreise vom Flughafen ins Büro ebenfalls in einem schwäbischen Fremdfabrikat, steht am Ende der kleine Defender auf dem Parkplatz.

      Unauffällig und bescheiden sieht er aus und lockt zum Einsteigen. Also los.

      Höher klettern muss man als beim G. Und der Hintern sitzt statt auf kaltem Leder auf angenehmer temperierten Stoffsitzen. Gut, näher an der Seitenscheibe und mit weniger Platz im Fahrgastraum. Weniger Opulenz. Dafür genau richtig und vertraut.

      Beim Anlassen brabbelt kein V8 sondern der Diesel knurrt und nagelt. Und will mir sagen, dass er nur die Hälfte verbraucht.

      Die Lenkung ist überraschenderweise leichtgängiger als beim G. Aber auch indirekter. Dafür wird Kraft im linken Fuss und rechten Arm benötigt zum Schalten.

      Das Auto wirkt beim Fahren kompakter und übersichtlicher. Fahrleistungen reichen vollständig, um im Verkehr mitzuschwimmen und kein Hindernis darzustellen. Etwas lauter ist er, wenn man schneller fährt: Abroll- und Windgeräusche sind halt doppelt so hoch. Da dreht man einfach das Radio lauter.

      Nun, was hätte ich vom "G" denn gerne behalten? Das Fahrwerk. Respektive dessen Fähigkeit, ondulierte Fahrbahnoberflächen wieder einzubügeln.
      Mutatis mutandis - fred95-defender.blogspot.de