Du bist wohl nicht ganz dicht ...

  • Guten Tag liebe Gemeinde,


    das hier ist mein erster Thread hier, also bitte ich um Nachsicht, wenn ich etwas übersehen oder nicht genau beachtet habe.


    Das Thema ansich gibt es sicher auch schon ein paar mal hier aber ich habe ein paar spezielle Fragen und dazu habe ich bisher nichts gefunden.


    Mein Defender 110 SW, TD4, 2010 ist wahrscheinlich völlig normal, also nicht ganz dicht.
    Da ich den Zustand nicht dauerhaft so lassen möchte (im September folgt ein kleiner Ausbau mit zwei Bänken / Stauboxen, in Kombination mit der Bodenplatte dann als durchgehende Liegefläche) habe ich angefangen, ihn von inner etwas nackt zu machen um mir alles genau ansehen zu können und entsprechend auch dichtende Maßnahmen einleiten kann.
    Himmel ist schon komplett raus, Laderaum (die hinteren 2 Klappsitze und die Halterungen sind demontiert) ist von Teppich befreit, vergammelte Leiste an der Hecktüre abgeschraubt.
    Bei der Gelegenheit werde ich auch direkt ein paar Meter Kabel von vorne nach hinten verlegen, jetzt wo man so schön dran kommt. Wofür weiß ich noch nicht aber man weiß ja nie was man noch so anschließen möchte. Jemand Ideen oder Vorschläge?


    Bestellt habe ich heute den Dichtsatz von Entreq für den vorderen und hinteren Boden (Fußraumbleche, usw.) und von Trip.Tec die Schwellerleisten mit Gummidichtungen.
    Dazu kommt noch reichlich Material und Zubehör: neue Edelstahlleiste für die Hecktüre, Sikaflex 221, Dichtband, usw.
    Von Reckhorn habe ich erst mal 2 Rollen Alubutyl ABX bestellt. Damit möchte ich das gesamte Dach, den Boden hinten, Radkästen und erreichbare Flächen der Türen dämmen. Es soll etwas leiser und ruhiger werden und zusätzlich auch etwas Wärmedämmung bieten. Ob und wie viel kann ich dann später noch berichten.


    Falls hier bisher schon etwas komisches auffällt, bitte schreien!


    Meine Fragen nun:
    In den Radkästen befinden sich ja einige Löcher für die Klappsitze 6 und 7. Da war irgendetwas herein geschmiert, was ich heute bei einem Loch einmal heraus gepröckelt habe. Die Löcher möchte ich gerne verschließen, so dass sie auch dicht sind. Oben soll nicht gerade ein Schraubenkopf heraus stehen, weil ja alles mit Alubutyl beklebt wird.
    Gibt es für diese Löcher irgendwelche Stopfen oder Verschlüsse? Oder wie kann man die vernünftig schließen und dichten?
    Auf den Bildern sieht man zwei Löcher noch mit dem komischen Zeugs zugestopft und das untere ist offen.


    Am Ende des Radkastens, also kurz vor den Lautsprechern befindet sich eine schwarze kleine Platte.
    Wofür ist diese? Öffnen und auch dichten oder einfach so lassen?


    So, das ist es dann erst einmal.
    Ich hoffe, ich habe im Forum dazu nichts übersehen und bekomme ein paar gute Ideen und Tipps.


    Viele Grüße!


    Wilhelm

  • Halloundwillkommen im Club der Dichter und Lenker, äh... :winking_face:


    Tipp, copyright by Bernd: Würth Karosserieedichtmasse streichbar!


    Die Löcher der Sitzhalterungen habe ich wiederverwendet, um den Ausbau daran zu befestigen. M8 verzinkt, mit Gummidichtringen innen und Unterlegscheiben außen. In die nicht genutzten Löcher habe ich Polyamid-Schrauben gedreht, gibt's einzeln im Baumarkt. Schauen natürlich etwas hervor, aber der Kopf ist relativ niedrig. Bei mir versinken sie in "extreme Isolator".


    Die schwarzen Platten kontern Stahlstreben, schau mal unter den Radkasten. Gehört zu der Stahlverstärkung wegen der Sitze und Gurte und kann man m.E. so lassen. Von unten gehört da noch ein Blech dazu, durch das die Gurtschrauben gehen (oben rechts auf deinen ersten Bildern) Die dicke, die bei Dir schon fehlt, ist ein 7/16" UNF Gewinde, die andere (dieser knubbelige Bolzen) metrisch. Wenn Du beide rausdrehst, klappert das Blech, daher würde ich den "Knubbel" gegen eine metrische Schraube ersetzen, die nicht so hervorsteht.


    Viel Spaß noch!
    Frank

  • Von unten jemanden alles mit einer Taschenlampe ableuchten lassen, natürlich im dunkeln. Du wirst Dich wundern wo Du noch überall kleine Lichtschlitze entdeckst. Auch um den Tankeinfüllstutzen und ähnliches. Das dann alles mit der Würth paste abdichten. Eigentlich jede Naht.

    Danke bilki!
    Gute Idee, rein in die Halle, Licht aus und dann mit starker LED Leuchte von unten die Erleuchtung bekommen.
    Ich befürchte, der Innenraum wird leuchten wie ein Christbaum.
    Aber dann erwische ich wenigstens auch alles. :thumbs_up:

  • Hello and welcome, und Du suchst hier Hilfe :confused_face:
    Dabei ist hier auch keine ganz dicht :facepalm: :crylaugh:
    Viel spass beim abdichten :thumbs_up: und ich habe mich vor lange zeit dazu entschlossen einfach damit zu leben, da ob ich nur drinnen oder 5 min später draussen nass werde ist Jacke wie hose :crylaugh:
    Sprich kann Dir also nicht helfen :winking_face:

    Light travels faster than sound...that's why people appear bright until they speak...
    Outpost Ireland